Schweizerisches Institut für Glas am Bau
Chronik
Aus dem Verband der Flachglasimporteure (VFG) wurde am 19. Februar 1980 das Schweizerische Institute für Glas am Bau (SIGAB) gegründet und im Handelsregister Bern-Mittelland eingetragen.
 
1980

Bezug der Büroräume an der Badenerstrasse 21 in Zürich. Aufnahme der Institutsleitertätigkeit durch Herrn Dr. Dieter Leupin als Architekt.

1981
In Ergänzung zur Stiftungsurkunde erlässt der Stiftungsrat das Organisationsreglement.
 
1982 - 1986
Herausgabe der GLASDOCU-Reihe. In zehn Themenheften werden die verschiedenen Informationen zum Bauen mit Glas als übersichtliche und jederzeit greifbare Planungshilfen aufgearbeitet. Die Themen sind: Reflektierende und absorbierende Gläser, Energie, Sanierung, Lärm-/Schallschutz, Wintergarten-Schrägverglasung, Tageslicht, Zahlen, Sicherheit, Sprossenfenster und Wärmeschutz-Isoliergläser.
 
1995
Übernahme der operativen Führung durch Herrn Dieter Balkow als Dipl. Ingenieur. Nebst den bestehenden Aufgaben wird der Bereich der Expertisentätigkeit bei Problemen mit Glas und Glasanwendungen neu aufgebaut.
 
2009

Ablösung des Institutsleiter durch Herrn Markus Läubli als Architekt und Glasbauexperte. Aufschaltung der neuen Internetseite. Überarbeitung verschiedener Merkblätter und Dokumentationen.

 

Suche

SIGAB-Richtlinie

SR 002 – die Richtlinie zu «Sicherheit mit Glas»
Sicherheitsglas verhindert Schaden, doch wann ist der Einsatz dieser Glasqualitäten angezeigt und wann ist er Pflicht? Die SIGAB-Richtlinie 002 «Sicherheit mit Glas» gibt Auskunft.
Bestellen und FAQ bzw. häufig gestellte Fragen

Glas-Termin

Megatrend Sicherheit – in Architektur und Gesellschaft
Eine ausführliche Berichterstattung sowie einige Impressionen finden Sie unter www.glas-termin.ch mehr

SOCIAL MEDIA

Das SIGAB auf Twitter
Das @SIGAB_ch sorgt sich nun auch auf Twitter um die fachgerechte und sinnvolle Verwendung von #Glas am Bau – Folgen Sie uns.

 
Kontakt
Bestellformular
Sitemap